Archiv 2002/2003

Infostand im Oktober mit Rudolf Bindig

Am 25. Oktober 2003 veranstalteten wir vor dem Rathaus einen Infostand. Nach dem Motto

" ein Jahr nach der Bundestagswahl - was bedeuten die Reformen und Agenda´s"

hatten wir den Bundestagsabgeordneten Rudolf Bindig eingeladen.

Trotz des doch sehr kalten Herbstmorgen trafen sich die Genossen um 8:30 zum Standaufbau. Im laufe des Vormittags kamen auch immer wieder vereinzelnd neugierige Bürger um sich kurz zu informieren. Durch Rudolf Bindig wurde die derzeitige Situation in Berlin dargestellt und verständlich erklärt. Mit interessanten Diskussionen und vielen Fragen konnte man doch ein großes Interesse an den Regierungsvorhaben bei den Bürgern feststellen.
Zahlreiches Informationsmaterial wurde am Stand bereitgehalten.

Dem Ortsverein wurde es positiv angerechnet, das man sich trotz des Umfragetiefs auch im Ort durch Aktionen present zeigt.

 

Internet Workshop


Die ersten Schritte

Auf dem Workshop Kommunalwahl 2004 im Deggenhausertal in Juni hatten wir beschlossen, die Internet- Arbeitsgruppe fortzusetzen. Wir trafen uns deshalb zu einer Fortsetzung als Internet- Workshop in Salem- Mimmemhausen.

Arnim fasste kurz zusammen, was sich seit dem ersten Teil ergeben hatte. Der Ortsverein Immenstaad ist unter der URL http://immenstaad.bawue.spd.de online. Besser mittteilbar ist die Web- Adresse http://www.spd-immenstaad.de, die mittels refresh- Tag umleitet.

Der Ortsverein Salemertal ist auf den Server von Landesverband umgezogen. Die Einstiegsadresse http://www.spdsalemertal.de blieb gleich.

Der Ortsverein Bermatingen- Ahausen hat Webspace auf dem Server des Landesverbandes angefordert und wird in wenigen Tagen on-line sein. Eine der ersten praktischen Arbeiten bestend darin, die Adresse http://www.spd-bermatingen-ahausen.de zu bestellen, welche in 1 oder 2 Wochen einen leicht merkbaren und mitteilsamen Einstieg garantieren wird.

Der Ortsverein Überlingen hat bereits die Domain http://www.spd-ueberlingen.de reserviert und wird in Kürze dort Inhalte liefern.

Alle Teilnehmer waren sich einig, daß sie sich vorbereiten werden, um auch Kandidaten der Kommunalwahl 2004 bei der Erstellung ihrer persönlichen Websites zu unterstützen.

Anschliessend bildeten sich zwei Arbeitsgruppen.

Die erste hat eine Musterseite für den Ortsverein Bermatingen- Ahausen aus der Vorlage der Salemer Seiten erstellt.

Dabei haben wir Zeile für Zeile den Aufbau eines HTML- Quelltextes vorgestellt. Arnim wird seine Hilfsprogramme zur vereinfachten Pflege der wiederkehrenden Inhalte auf der Website in eine Form bringen, die einen leichten Transport auf andere Computer erlaubt.

Die zweite Gruppe hat eine kleinen Vertiefungskurs im Umgang mit php- Servern, Anbindung von SQL- Servern und Frontpage gemacht.

Eine Fortsetzung des Workshops wurde zwar noch nicht endgültig terminiert, soll aber durchgeführt werden. Neben praktischen Arbeiten und dem Austausch von Erfahrungen sollen dann weitere Themen abgearbeitet werden, z.B. rechtliche Fragen über die Verwendung fremd beigestellter Inhalte, Links auf fremde Angebote, Impressum und Haftungsausschlüsse. Weitere Themen werden noch gesammelt. Die bereits begonnene Sammlung von Musterseiten, Referaten und Public-Domain-Tools auf CD wird aktualisiert und fortgesetzt.

 

Besichtigung der Fa. ifm-electronic mit anschl. Wanderung zum Hopfenmuseum

Der SPD-Ortsverein lud ein zur Firmenbesichtigung der ifm-electronic. Danach wurde über den Hopfenpfad zum Hopfenmuseum gewandert.

Es war ein fast sommerlicher 26. September als sich einige Mitglieder des Ortsvereins Bermatingen - Ahausen um 13:30 in Tettnang vor der ifm-electronic trafen. Begrüßt vom Personalchef Hr.Laupheimer und Andreas Kemmer wurde der Delegation zuerst eine Firmenpräsentation gezeigt. Dabei wurden die Produkte der ifm-electronic dargestellt. Bei der anschließenden Diskussion wurden die Gründe erläutert, die die ifm-electronic dazu bewogen haben, aus dem Arbeitgeberverband auszutreten. Es folgte ein Rundgang durch die Produktionsbereiche bei dem eindrucksvoll "inhouse-produktion" vorgestellt wurde.

Nach der Verabschiedung ging es auf den Weg zum Hopfenmuseum. Der Hopfenpfad ist als Lehrpfad angelegt und man kann bereits beim wandern einiges über den Hopfenanbau erfahren. Im Hopfenmuseum selbst wurden uns zuerst die dort vorhandene Hopfenpflückmaschine erklärt. Bei dem anschließenden gezeigten Film wurden alle übrigen Fragen anschaulich erklärt. Der eigentliche Rundgang durch das Museum ist eine Zeitreise, die kurzweilig die technischen Fortschritte in der Hopfenernte erläutert.

Beim anschließenden Vesper natürlich mit Hopfentee ließ man den Wandertag ausklingen.

Aktion Spielplatz renovieren

2002 starteten wir die Aktion"Taten statt Worte"

Eigentlich wollte der Ortsvereinsvorsitzende mit kleineren Festen und den daraus resultierenden Einnahmen die Vereinskasse aufbessern. Dazu brachte Sabine Dick den Einwand, man solle doch erst mal was tun und dann könne man ja zur Übergabe der Sache entsprechend festen. Sie brachte auch gleich einen Vorschlag mit. Den Bermatinger Spielplatz könne man doch renovieren.

So entstand die Idee, und Herbert Grau (Gemeinderat) und Andreas Kemmer (OVV) nahmen Kontakt mit dem Bermatinger Ortsbaumeister Michael Wilkendorf (SPD) auf. Man vereinbarte einen Besichtigungstermin und stellte fest, das die Gemeinde das Material beisteuert und die „SPD´ler“ die Arbeitsstunden. Zudem beschloss man, auch den Spielplatz in Ahausen ebenfalls zu renovieren.

Im Oktober 2002 wurde dann der Bermatinger Spielplatz mit neuer Wippe, Schaukeltierchen, Klettergerüst und Zaun ausgestattet. Der Zeitaufwand betrug insgesamt 3 Tage. Die Übergabe fand bei der Bevölkerung doch einiges an Interesse und die Aktion wurde einstimmig gelobt.

Im Sommer 2003 wurde dann der Ahauser Spielplatz in Angriff genommen. Hier galt es sogar Gefahrenpotentiale an den Spielgeräten auszuschalten, die teilweise Witterungsbedingt entstanden sind. Hier belief sich der Zeitaufwand auf 2 Tage. Zwar war hier das Interesse der Bürger gering umso mehr waren die Genossen erfreut, den Bürgermeister Hr.Rupp bei der Übergabe begrüßen zu dürfen. Auch der Bürgermeister fand großen Gefallen an der Aktion.

Die ganze Aktion kann man sicherlich kommunalpolitisch als Erfolg bezeichnen. Aber auch für den Ortsverein war Einsatz und Teamgeist gefragt was den Zusammenhalt weiter stärkte.

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 402280 -

Counter

Besucher:402281
Heute:12
Online:1
 

WebsoziInfo-News

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

Ein Service von websozis.info

 

Bundestagskandidat Leon Hahn